E-Mail Anfrage

Okin präsentiert erweitertes Produktportfolio auf der interzum 2017

 

·         Ganzheitliche Systemlösungen für Office-Anwendungen

·         Universell einsetzbare Antriebe für Betten und Sitzmöbel

·         Anwenderfreundliche und hochfunktionale Bedienelemente

 

Kirchlengern/Köln, 01. Februar 2017

Die DewertOkin GmbH zeigt auf der diesjährigen interzum in Köln Antriebs- und Steuerungssysteme für die Bereiche Bedding, Seating und Office. Der Messeauftritt steht im Zeichen leistungsstarker Systemlösungen bestehend aus Einzel- und Doppelantrieben sowie unterschiedlichen Steuerungseinheiten und Bedienelementen. Diese können direkt am Stand des Antriebsherstellers getestet werden. Höhepunkte des Messeauftritts sind ganzheitliche Systeme für höhenverstellbare Bürotische, die mit zweifach teleskopierenden Hubsäulensystemen vom Deskdrive DD21  ausgestattet sind. Sie besitzen ein spezielles, patentiertes Gleitsystem für hohe Stabilität. Okin stellt auf der interzum 2017 vom 16. bis zum 19. Mai in Köln am Stand B 050 – C 051 aus.

 

„Im Office-Bereich liegt unser Fokus auf kompletten Lösungen, deren Einzelkomponenten optimal aufeinander abgestimmt sind“, sagt Stefan Kruse, Produktmanager Office bei Okin. Wie eine solche Lösung in der Praxis aussehen kann, zeigt das Unternehmen auf dem Messestand am Beispiel höhenverstellbarer Tische. Angetrieben werden diese von DD21 Hubsäulen mit einem leistungsoptimierten 24 Volt Motor und zwei Hall-Sensoren. Ihr patentiertes, einstellbares Gleitsystem bietet eine besonders hohe Stabilität und ist durch eine angepasste Abdeckung vor Staub geschützt. Als Ergänzung zu den Hubsäulensystemen bietet Okin stabile und farblich passende Rahmenkomponenten an.

 

Die Steuerungseinheit SMARTeco oder COMPACTeco synchronisiert die Hubsäulen. Sie erkennt automatisch Antriebe und speichert bis zu vier Memorypositionen. Mithilfe der integrierten ISP-Software werden Stromverbrauch, Hall-Signale und Timeouts des Verstellsystems auf jedem Kanal überwacht. Auf Basis dieser Daten reagieren die Sicherheitsfunktionen: Droht etwa eine Kollision, werden alle Kanäle gestoppt und die Antriebe fahren in die entgegengesetzte Richtung. Ein zusätzlicher Systemschutz kann optional nachgerüstet werden.

 

Komfortable Bedienung und langlebige Komponenten

In den Sparten Bedding und Seating setzt Okin auf universell einsatzbare Komponenten, die in zahlreichen Produkten verbaut werden können. „Unsere Stärke liegt vor allem in der Flexibilität. Wir sind in der Lage, auf Kundenwunsch ganz individuelle Konfigurationen unserer Produkte vorzunehmen“, betont Kruse. Mit hochwertigen OKIMAT-Doppelantrieben, die ohne Werkzeug montiert werden, bietet das Unternehmen seinen Kunden eine besonders komfortable Lösung für verstellbare Betten. Das System erfüllt mit einem Stromverbrauch von unter 0,5 Watt im Standby die Öko-Design-Richtlinie und besitzt zahlreiche Ausstattungsoptionen. Hierzu zählen beispielsweise eine Notabsenkung, Unterbettbeleuchtung und integrierte Bluetooth-Receiver.

 

Die speziell für Sitzmöbel entwickelten Einzelantriebe zeichnen sich vor allem durch ihre hohe Verstelllast und kompakte Bauweise aus. Ihr gedrehtes Führungsprofil und das besonders kleine Motorgehäuse ermöglichen den Einbau selbst bei schwierigen Platzverhältnissen am Möbel. Okin stellt auf der interzum vom 16. bis 19. Mai an Stand B 050 – C 051 aus.