E-Mail Anfrage Newsletter

OUT-OF-BED-SYSTEM

Sicherheit ist bei pflegebedürftigen Menschen ein wichtiges Thema, gerade wenn es darum geht, den Patienten

während der Nachtphase zu schützen. Für diesen Fall haben wir das Out-of-Bed-System entwickelt.

Sobald ein Patient das Bett verlässt, wird die Unterbettbeleuchtung eingeschaltet, dadurch kann sich der Patient sicher im Zimmer bewegen.

Nach Ablauf der Verzögerungszeit wird ein Alarm-System, eine Rufanlage oder eine Lampe durch einen potentialfreien Schaltkontakt des CU 155 aktiviert.

Die Verzögerung der Meldung kann individuell 15 Sekunden, 30 Sekunden, 10 Minuten oder 15 Minuten eingestellt werden.

Die Aktivierung und Steuerung des Systems ist über den Handschalter IPROXX 2 Out-of-Bed möglich. Mit dem Handschalter kann die

Funktion ganz abgeschaltet werden, sowie die Unterbettbeleuchtung manuell ein- und ausgeschaltet werden.

Dieses System unterstützt die Mitarbeiter und sorgt für die Sicherheit der Patienten.

Steuerungen

CU 155 OUT-OF-BED

Die Out-of-Bed Ausführung der CU 155 bietet im Set mit dem IPROXX 2 Out-of-Bed und der gewünschten Anzahl an externen Endschaltern eine Möglichkeit, ein Alarm-System zu schaffen, das der Sicherheit des Patienten dient.
mehr

Handschalter

IPROXX 2 OUT-OF-BED

Handschalter für das Out-of-Bed-System, nur im Set mit einer speziellen Ausführung der Steuerung CU 155 und mit ein bis sechs externen Endschaltern bzw. kundeneigene Schaltmatten.
mehr

Zubehör

ENDSCHALTER

Externer Endschalter für DEWERT-Antriebe und -Steuerungen, vielseitig verwendbar: z. B. zum Abschalten eines Motors bei Gefahr einer mechanischen Kollision oder als Signalgeber für unser Out-of-Bed-System.
mehr

UNTERBETTBELEUCHTUNG

Zubehör: Unterbettbeleuchtung LED - DewertOkin
mehr

Produktinformationsanfrage DE

Haben Sie weitere Fragen?
captcha