E-Mail Anfrage

MCL III

Die optimale Steuerung für das Niedrigpflegebett


Die Steuerung Dewert MCL III ist eine kompakte, bauraumoptimierte Steuerung für bis zu vier Antriebe. Durch ihre flache und besonders platzsparende Bauweise ist die Steuerung optimal für bauraumkritische Applikationen geeignet – etwa für die Anbringung an einem Niedrigpflegebett bzw. Low Floor Bed. Diese Art der Pflege- und Klinikbetten, die sehr tief heruntergefahren werden können, stellt einen großen Trend auf dem Bettenmarkt dar. Die Lösung hat den entscheidenden Vorteil, dass die Verletzungsgefahr für den Patienten infolge eines Sturzes aus dem Bett minimiert wird. Dank der entsprechend kompakten Bauweise der MCL III Steuerung können Niedrigpflegebetten besonders niedrige Absenkhöhen erreichen bei gleichzeitiger Wahrung der Flexibilität hinsichtlich Design und Funktionalität.


Höchste Sicherheit mit Schutzklasse 3

Die Dewert MCL III Steuerung besitzt ein externes Netzteil, das für Niedrigpflegebetten mehrere entscheidende Vorteile mit sich bringt. Zum einen ermöglicht es, eine extrem kompakte Gehäusehöhe für die Steuerung zu realisieren. Zum anderen trägt es erheblich zur Sicherheit bei, indem es zum effektiven Schutz von Personen gegen elektrischen Schlag beiträgt. Durch die Auslagerung des Netzteils von der Steuerung befindet sich nur die Ausgangsseite mit Kleinspannung von weniger als 30 Volt direkt unter dem Bett. Ferner liegt hierdurch die kritische und gefährliche Netzspannung außerhalb des Betts in der Regel direkt in der Nähe einer Steckdose. Ein gefährlicher elektrischer Schlag am Bett wird hierdurch verhindert. Die Dewert MCL III ist erstfehlersicher gemäß den Medizinanforderungen und enthält sowohl einen integrierten Kurzschluss- und Überlastungsschutz für den sicheren Einsatz im Niedrigpflegebett.
Die Dewert Steuerung MCL III besitzt die elektrische Schutzklasse 3, also den Schutz durch Kleinspannung. Zudem verfügt die Steuerung über die Schutzart IPX6, die den Schutz des Gehäuses gegen das Eindringen von Feststoffen und Flüssigkeiten sowie gegen Berührungsspannungen gewährleistet. Mit der Schutzart IPX6 hält das Gehäuse sogar starkem Strahlwasser stand normgemäß das Öffnen ohne Werkzeuge. Diese äußerst hohe Sicherheit der Steuerung bedeutet für den Hersteller von Niedrigpflegebetten einen geringeren Wartungsaufwand. Durch die externe Spannungsversorgung verlängert sich somit der normativ geforderte Prüf- und Wartungsintervall für spannungsversorgte Betten um mehrere Jahre. Der Grund: Von der Steuerung MCL III geht in direkter Nähe des Niedrigpflegebetts keine gefährliche Netzspannung mehr aus.


Maximale Flexibilität im Niedrigpflegebett-Segment

Die MCL III ist mit einem standardisiertem steckbaren Netzkabel ausgestattet, welches die Variantenvielfalt sowie Bevorratung besonders reduziert. Als Hersteller von Niedrigpflegebetten können Sie also deutlich schneller auf länderspezifische Kundenanforderungen reagieren. Darüber hinaus gibt es zahlreiche optionale Erweiterungsmöglichkeiten der Steuerung, um Ihr individuelles Niedrigpflegebett bedarfsgerecht auszustatten. Hierzu gehören unter anderem eine optional anschließbare Sperreinheit oder Spannungsausgänge für den Betrieb externer Geräte wie beispielsweise Leselampen oder Signalleuchten. Um das Niedrigpflegebett auch im Falle eines Stromausfalls betreiben zu können, besteht zudem die Option des des Einsatzen eines Akkus. Ein weiteres optionales Feature bildet die programmierbare Memory-Funktion. Hierdurch lassen sich mehrere, vorher definierte uns gespeicherte Positionen per Knopfdruck ansteuern – zum Beispiel für das schnelle Anfahren einer festgelegten Behandlungsposition.

Technische Evolution

  • Kompakte bauraumoptimierte Steuerung für maximal 4 Antriebe, mit externem SMPS, ausgelegt für den Einsatz in Applikationen mit eingeschränkten Einbauverhältnissen.
  • Erstfehlersicher gemäß den Medizinanforderungen und entspricht der Ecodesign-Richtlinie (Stromverbrauch <0,5 W im Standby).

Kundenvorteile

Externe SMPS

Steckbare Ausführung, dadruch Globaler Einsatz
Reduzierte Variantenvielfalt von Kabel
Schnellere Reaktion auf länderspezifische Kundenbedarfe
Konstante lastunabhängige Verfahrgeschwindigkeit
Erhöhte Sicherheit durch Kleinspannung in der Applikation
sowie integriertem Kurzschluß- und Überlastschutz

Kompaktes Gehäuse

flaches kompaktes Design
prädestinierter Einsatz bei bauraumkritischer Applikationen

Erhöhte Sicherheit

Kompaktheit bietet ideale Lösung für low floor / Niedrigbetten zur Vermeidung bzw. Reduzierung von Folgen von Stürzen

Verringerter Wartungsaufwand

durch Kleinspannung reduzierte Zyklen der normativen Leck- Kriechstrommessung

Zahlreiche Erweiterungsoptionen

Optionale features bezüglich
Sperrfunktion
Akku und Akkuladung
Spannungsausgängen
Memoryfunktionen

Standardausstattung

Leistungsdaten

Einschaltdauer

2 - 18 min

Einschaltdauer

10 %

Schaltzyklen max.

5/min

Steuerung

Relaissteuerung

Ausgangsspannung

29-konst. V-DC

Anschlußmöglichkeiten

Komponenten

Anzeigen

Gehäusefarbe

hellgrau

RAL

7035

Anschlußleitung

steckbar:
GB-Stecker, grau, gewendelt, 1960 mm, PVC
GB-Stecker, grau, gewendelt, 2460mm, PVC
GB-Stecker mit Erdung, grau, gewendelt, 1960 mm, PVC
USA-Stecker, grau, glatt, 4000 mm, PVC
USA-Stecker mit Erdung, grau, glatt, 4000 mm, PVC
AUS-Stecker, grau, gewendelt, 1960 mm, PVC
AUS-Stecker mit Erdung, grau, gewendelt, 1960 mm, PVC
JAP-Stecker, grau, glatt, 4000 mm, PVC
JAP-Stecker mit Erdung, grau, glatt, 4000 mm, PVC
Schutzkontaktstecker, grau, glatt, 3000 mm, PVC
Schutzkontaktstecker, grau, gewendelt, 1960 mm, PVC
Konturenstecker grau, gewendelt, 1960 mm, PVC

Spannungsversorgung

100-240 V AC - Weitbereichsspannung

SMPS

PD 14 (max.100W) / PD 15 (max.160W)

Sonderausstattung

Weitere Daten

Anschlußmöglichkeiten

Anschlüsse für Antriebe: 1-4
Anschlüsse für Bedienelemente: 1-2

Schutzart

IPX6

Schutzklasse

III

Relative Luftfeuchtigkeit

30 - 75 %

Umgebungstemperatur

10 - 40 °C

Netzanschluss

Weitbereichseingangsspannung 100-240 V AC

Sicherheit

erstfehlersicher

Leistungsdaten

Steuerung

Direktsteuerung, Mikroprozessorsteuerung (Synchronsteuerung)

Komponenten

Anschlußleitung

Netzanschlusskabel mit Erdung

Weitere Daten

Montageoptionen

Befestigungsbohrungen
direkte Befestigung an MEGAMAT 2 und MEGAMAT 5 möglich (2 Befestigungsklemmen)

Ausstattungsoptionen

Akkuanschluss
Spannungsausgang (29V-DC) z.B. für externe Beleuchtung
Netzanschlusskabel mit Erdung

Produktinformationsanfrage DE

Haben Sie weitere Fragen?
captcha